13. Oktober 2018 | Von | Kategorie: Leitartikel

Die Schicksalsgöttin Fortuna schließt mit der Liebesgöttin Amorosa eine Wette ab, die zeigen soll, welche von ihnen mächtiger ist. Und hier kommen die eigentlichen Helden ins Spiel: drei Handwerksburschen, die der böse Geist Lumpazivagabundus vom rechten Weg abgeführt hat – Knieriem, Zwirn und Leim. Diese will Fortuna mit aller Macht bekehren. Aber das ist gar nicht leicht.
Nestroy spielte das Stück, sein erfolgreichstes, von der Uraufführung 1833 bis zu seinem Tod im Jahr 1862.

THEATERGRUPPE ALTSCHWENDT
1988 neu gegründet, spezialisierte sie sich auf Nestroy und Komödien aus dem angloamerikanischen Raum. Regisseur Konrad Plötzeneder ist mit den herausragenden Leistungen der Gruppe untrennbar verbunden. Sein Regiedebut in Altschwendt feierte er mit „Mirandolina“ von Goldoni bereits im Jahr 1978. Einmal mehr überzeugt die Qualität der Altschwendter: Heuer – genau 175 Jahre nach der Uraufführung – präsentieren wir Nestroys „Lumpazi“ im Landestheater.

http://www.theatergruppe-altschwendt.at/

Schreibe einen Kommentar

*