Wenn ein Lottogewinn zum Problem wird

5. November 2018 | Von | Kategorie: Allgemein

Bericht ……………………………………… Hermine Touschek

Theater Ikarus – Linz/Pichling serviert ihrem Publikum die flotte Komödie „Jackpot“ von Wolfgang Binder, unter der Regie von Markus Englich.

Zwei Lottospieler teilen sich den Jackpot-Gewinn von 13 Mio Euro ……… was ja grundsätzlich kein Problem wäre. Bei den Gewinnern handelt es sich aber um das Ehepaar Horst-Dieter (Daniel Fürlinger) und Franziska Schmelzer (Romy Ringler), die den Gewinn voreinander geheim halten müssen, um ein anlässlich der Hochzeit gegebenes Versprechen nicht zu brechen.

Verzweifelt wird nach einem Ausweg gesucht, um den Gewinn doch noch irgendwie als „ehrliche Einnahme“ ins Leben zu bringen. Bernd (Markus Englich), der treue Freund des Ehemannes, hat die anscheinend geniale Idee dies mit Hilfe einer fingierten Erbschaft zu bewerkstelligen. Dummerweise kommt Franziska auf die gleiche Idee.
Die Turbulenzen sind vorprogrammiert.

Ein flott inszeniertes und ebenso gespieltes Lustspiel, das dem Publikum sichtlich Spaß macht. Die Akteure meistern gekonnt die Herausforderung der grotesken Situationen. Im dritten Akt hätte ein mutiger Strich das gut eingelaufene Tempo fortgesetzt.

Zahlreiche BesucherInnen bei den bisherigen Vorstellungen zeigen, dass der Geschmack des Publikums getroffen wurde

Noch zu sehen am:
9. u. 10.11. jeweils um 19.30
11.11. um 17 Uhr
16. u. 17.11. jeweils um 19.30

http://www.theater-ikarus.at/

 

Schreibe einen Kommentar

*