Neujahrsempfang der Steyrer Volksbühne

29. Januar 2019 | Von | Kategorie: Allgemein

Bericht von ……………………………… Thomas Hochrathner

Wir wollen keine Profis werden, nur ein wenig Heiterkeit in die Herzen der Kinder und Erwachsenen bringen!

Dieses Zitat des leider bereits verstorbenen Gründers der Steyrer Volksbühne, Armin Hinterlechner, begleitete mich im Hinterkopf durch den Neujahrsempfang. Heiterkeit in das Leben der Menschen zu bringen, gelingt den Steyrer Schauspielern schon seit 1965.

Neben den Volksstücken, Klassikern und bewährten Boulevardkomödien glänzt das Ensemble seit fast vier Jahrzehnten mit ihren Märchenproduktionen, die in der Adventzeit gespielt werden und weit über die Stadtgrenzen hinaus beliebt sind.

Besonders bedankten sich Präsidentin Gerda Weichsler-Hauer und Obmann Gottfried Reiger bei Cornelia Praxmarer und Daniel Hubmer für ihr Regiedebüt bei der letzten Märchenproduktion „Der Froschkönig“.
An der neuen Herbstproduktion „Und ewig rauschen die Gelder“ wird bereits intensiv gearbeitet.
Auch die geplante Märchenproduktion, diesmal aus den Federn von Doris Ahrer und Wolfgang Lehermayr, garantiert wieder ein Eintauchen in eine faszinierende, fantasievolle Welt für Jung und Alt.

Eva Maier stellte eine Bildpräsentation über 50 Jahre Steyrer Volksbühne zusammen, die den Spaß und die Freude zeigt, mit der hier Theater gemacht wird.
Ich persönlich hoffe ja, irgendwann einmal Bernadette als Prinzessin zu sehen. Vielleicht sogar in Kombination mit dem Sonny Boy Gottfried auf der Bühne.
Ganz besonders erfreut war der Vorstand über die Anwesenheit unseres Bundes- und Landesobmanns Gerhard Koller, der an 7 verdiente Mitglieder das „Große Ehrenzeichen“ des Amateurtheater OÖ überreichte.

Schreibe einen Kommentar

*