„Teestunde“ – Eigenproduktion der Trödler, Linz

7. Dezember 2015 | Von | Kategorie: Rezensionen

Teestunde

Rezension von ………………………….. Verena Wiesinger

 

Ein Elternpaar (Heidi und Ernst Kofler) liebt es über Facebook & Co die Partner ihrer Tochter Nora (Barbara Sonnleithner) auszuspionieren. Es werden Wetten abgeschlossen, wie lange es braucht, diese wieder zu vertreiben. Selbst Nora beteiligt sich an diesem Spiel. Doch auf einmal ist alles anders – denn Nora hat sich verliebt!

Kräftig am Mitmischen sind das russische Dienstmädchen (Renate Pöchinger) und ihre Lover Iwan (Manfred Riegel) und Alexej (Walter Breitschopf), sowie zwei engagierte Schauspieler (Marianne Flaisek und Wolfgang Schwarz), die den neuen Freund der Tochter abschrecken sollen.

Heidi Kofler (Obfrau der Trödler) schrieb diese aktuelle, unglaublich amüsante und teils deftige Komödie. Es ist bereits ihr 13. Bühnenstück, das sie über ihren 2007 gegründeten Linzer Theaterverlag (https://linzertheaterverlag.wordpress.com/) vertreibt.

Die SchauspielerInnen, allen voran das Ehepaar Kofler, zeigen Engagement und Spielfreude, jede Pointe sitzt. Ich denke, auf diese Produktion kann die Linzer Autorin, sowie alle daran Beteiligten stolz sein. Von der Einleitung (Bitte schalten Sie Ihr Handy nicht aus! Sie machen nun ein Selfie und posten es auf Facebook!) bis zu den gesanglichen Einlagen und der live Gitarrenmusik eine wirklich gelungene Komödie, die ich gerne auch anderen Gruppen ans Herz legen möchte.

Noch zu sehen am: 29.1., 30.1., 5.2., 6.2. jeweils um 19.30

http://www.die-troedler.at/

 

Schreibe einen Kommentar

*