„Die Mausefalle“ – TG Haag am Hausruck

3. April 2016 | Von | Kategorie: Rezensionen

HaagRezension von ………………………………. Verena Wiesinger

In London wird eine Frau ermordet. Der Täter ist flüchtig, die Polizei hat die Fahndung aufgenommen. An diesem Tag eröffnen Mollie (Daniela Müller) und Giles Ralston (Martin Egger) ihre kleine Pension. Für den ersten Abend haben sich vier Gäste angesagt: der sonderbare Student Christopher Wren (Raphael Kaltenecker), die strenge Mrs. Boyle (Katharina Traxler), die kühle Miss Casewell (Margit Deinhofer) und der ruhige Offizier Major Metcalf (Fritz Binder). In weiterer Folge gesellt sich auch Mr. Paravicini (Thomas Mayrhuber), ein eigentümlicher Italiener dazu.
Sergeant Trotter (Jürgen Krausgruber), der sich mit den Skiern zu den im Schnee Eingeschlossenen durchschlägt, vermutet den Mörder im Haus…

Das Hauptmotiv Theater zu inszenieren, ist laut Regisseurin Karin Vrecun, dem Publikum eine Freude zu bereiten. Aber die Theatergruppe möchte mehr, sie möchte nachdenklich machen und berühren. Deshalb stellt sich die Gruppe immer wieder der Herausforderung anspruchsvoller Stücke. So wurden in den vergangenen Jahren neben Komödien auch Literaturklassiker (Pygmalion, die Physiker, der Bockerer,…) in hoher Qualität geboten.

Wunderbar gelang es der Regisseurin und den Darstellern der „Mausefalle“ die Figuren herauszuarbeiten. Wahnsinn, regressives Verhalten, Brutalität und Kühle: dieses Stück bietet für Gruppen eine tolle Möglichkeit, ihre hohe Schauspielkunst unter Beweis zu stellen. Der Haager Truppe ist dies gelungen!

Noch zu sehen am:
15. u. 16. April jeweils um 20 Uhr
6. u. 10. April jeweils um 18 Uhr
www.theatergruppe-haag.at

 

 

Schreibe einen Kommentar

*