Rezensionen

Ach! Welche Libido ist mir nun zu eigen!

Rezension von ............................. Hermine Touschek Das Gusentheater Gallneukirchen wurde heuer wieder einmal mehr ihrem Anspruch auf Qualität und Originalität gerecht. „Aus ...

Eine ver-rückte Welt

  Rezension von .............................. Bernhard Paumann Schwere Kost kredenzt die Theatergruppe Altenberg beim diesjährigen Sommertheater im Katzjaga Stadl. Steht doch „Einer flog ...

„Schönheit vergeht, Hektar besteht“ ……

Rezension von ........................... Hermine Touschek Diese Weisheit stammt von Rolf, einem Heiratskandidaten aus „Kohlhiesels Töchter“. Kohlhiesels Töchter war eigentlich ein Drehbuch ...

Biete / Suche

Neuer Inhaltsbereich „Biete/Suche“

Im Bemühen, unsere Website für unsere Mitglieder und Besucher noch attraktiver und nützlicher zu machen, wollen wir mit der Rubrik ...

Weitere Artikel

Neue Initiative für Jugendarbeit und Vernetzung in der oö. Volkskultur

Zur Unterstützung der Jugendarbeit und zur verstärkten vereins- und verbandsübergreifenden Zusammenarbeit im Bereich der Volkskultur hat das Land Oberösterreich 2019 den Sonderfördertopf „Zukunft Volkskultur“ ins Leben gerufen, gab Landeshauptmann Thomas Stelzer gestern bekannt. Ziel der Sonderförderung sei es, im Bereich der Volkskultur neue Projekte zu initiieren, bei denen Kinder und Jugendliche sowie eine verstärkte Vernetzung […]

Jugendtheater unlimited

Am Samstag ging das 3. Jugendtheaterfestival in Kremsmünster zu Ende. 10 Theatergruppen aus der Schweiz, Russland, Tschechien und Österreich beeindruckten das Publikum mit ihren Produktionen. Das Wetter bescherte uns ebenfalls ein einzigartiges Erlebnis. Im nächsten blick.punkt gibt es einen ausführlichen Bericht über das Festival. (Hermine Touschek)

Hart an der Grenze, 16 Mädchen beim TheaterCamp in Leopoldschlag

Noch etwas müde, aber voller Vorfreude und Tatendrang, trafen wir, 16 Mädels im Alter von 11 – 14 Jahren, in der Grenzlandbühne Leopoldschlag ein. Anfangs waren wir noch ein wenig schüchtern, was sich aber nach Maries erstem „Popo-Kick“ schnell änderte. Dank unserer Betreuerinnen und ihren zahlreichen Spielideen wurden wir schnell ein tolles Team und schließlich […]