Geballte Emotionen ……….

21. November 2022 | Von | Kategorie: Rezensionen

Rezension von ………………………. Bernhard Paumann

… zeigte das Junge Theater Wels (Leiter: Dominik Samassa) im neuen Stadttheater Greif unter der künstlerischen Leitung von Gabriele-Kirsten Lutz in ihrer neuen Produktion „Loose Connection“, die schon für die Europäische Theaternacht 2021 vorbereitet war, aber Corona zum Opfer fiel.

Umso beeindruckender und gereifter spielt das Ensemble (Barbara Rettig, Ebrahim Popalzei und Emily Traunmüller), verstärkt durch die Profitänzer Seulki Hwang und Florian Entenfellner – der schon in seiner Welser Schulzeit sich für Tanz begeisterte und nun die faszinierende Choreografie mit seiner Partnerin erarbeitete. Diese überaus geglückte „Mischung“ erzeugt Spannung zwischen Individualität und Gemeinschaft, schafft Räume für Interaktionen, erlebt Körpergefühl und Bewegungsreichtum.

„Loose Connection“ (also „lose Verbindungen“) zeigt eindrucksvoll Begegnungen, Beziehungen, Berührungen und Bewegungen in einer selten gesehenen Intensität von Aktion und Reaktion in zwischenmenschlichen Beziehungen. Diese Ambivalenz von Macht und Ohnmacht, von Zärtlichkeit und Brutalität, von Zögern und Angriff, von Geben und Nehmen wird durch die starke Bühnenpräsenz der AkteurInnen anschaulich vermittelt. Wobei mir besonders gefällt, wie Übungen im Vorfeld ein wesentlicher Teil der Produktion werden und somit nicht Selbstzweck sind. Dieses Spannungsfeld von Körpern ist in jeder Phase zu spüren und wird durch die geniale Musik von Vincent Michalke noch verstärkend unterstützt. Mit einem reichhaltigen Bewegungsrepertoire lassen sie die ZuschauerInnen teilhaben an ihrer eigenen Individualität und Intimität und der Suche nach dem eigenen Ich.

Diese Produktion strahlt so viel positive Energie aus, dass sie noch lange nachklingt. Diese Zusammenarbeit von Profis und Amateuren wird sicherlich zu Stärkung und Innovation im Amateurtheater beitragen und vorbildhaft wirken. Das junge Theater Wels wird eine große Zukunft haben.

 

Schreibe einen Kommentar

*